Historie

  1. Vorwort

Seit numehr 150 Jahren kann der Schützenverein Düthe-Fresenburg auf eine belegbare Geschichte verweisen, die einen Vergleich nicht scheuen braucht.

Als die Gründerväterden Verein ins Leben riefen, konnten sie nicht ahnen, dass der Schützenverein Düthe-Fresenburg einmal einen Teil der Geschichte der Gemeinde Fresenburg mitschreiben würde. Anliegen der Vereinsgründung war: „Zum Zwecke der Heimatliebe, zur Wahrung der Schützentradition, aus Liebe zu den alten Bräuchen und zur Förderung des geselligen Lebens“.

Die damalige Formulierung mag zwar heute als etwas verstaubt angesehen werden, doch das inhaltliche Wirken dieser Worte – abgestimmt auf die jeweilige Zeit – sicherte dem Verein trotz viler Höhen und Tiefen, dass sein Bestehen nie wirklich gefährdet war.

In der heutigen Zeit sind Schützenvereine dafür bekannt, dass dort Schießsport betrieben wird und auch Schützenfeste abgehalten werden. Dies ist die eine Seite. Weniger bekannt dürfte sein, dass Schützenvereine eng an Kultur und Gedankengut ihrer Örtlichkeit angelehnt sind. In diesem Sinne enstand das Wort Schützenverein aus dem Grundwort „beschützen“ oder auch „sicher“.

Diese Werte hat sich der Schützenverein Düthe-Fresenburg, trotz der wechselvollen Geschichte unseres Landes, immer bewahrt. Die heutige Welt mit Computer und Internet ist die erste Seite. Wer auch eine andere Seite mit „Handarbeit“ kennenlernen will, dem steht der Schützenverein jederzeit offen.